2. DP-Bericht, Johanneswerk

Bin inzwischen ein wenig mit allem vertraut und habe Eindrücke verschiedenster Leute bekommen. Helfen musste ich bis jetzt nur selten, da ich nur bei Leuten, die wirklich nicht alleine zurechtkommen, Dinge überprüfen musste. Die meisten Leute in der Werkstatt arbeiten sehr autonom und benötigen keine Unterstützung. Bei einigen merkt man, dass sie in gewissen Bereichen eingeschränkt sind, bei anderen merkt man es ihnen gar nicht an. Die meisten sind ziemlich nett, sowohl die Gruppenleiter (Eingeteilte Personen die die verschiedenen Gruppen von Mitarbeitern beaufsichtigen) als auch die Mitarbeiter selbst. Auf Nachfrage bekomme ich Auskunft über die Art der jeweiligen Arbeit und werde auch von den Mitarbeitern in selbige kurz eingeführt.

Schreibe einen Kommentar