Diakonisches Praktikum im Kindergarten

Ich absolviere mein diakonisches Praktikum in einem Kindergarten in Meinerzhagen.

An meinem ersten Arbeitstag waren die Kinder noch recht schüchtern vor mir, allerdings wurde ich gefragt wer ich bin und warum ich überhaupt da bin. Nach einiger Zeit sollte ich mit den Kindern Spiele wie z.B. Mensch ärgere dich nicht oder Memory spielen, ich musste ihnen aus Büchern vorlesen und sie generell beaufsichtigen.

Am zweiten Tag kannten mich die Kinder aus meiner Gruppe schon ganz gut und sie kamen schon morgens zu mir an um Spiele mit mir zu spielen.

Gegen Ende der Woche kannten mich die Kinder aus den anderen Gruppen auch, da alle Kinder nach dem Mittagessen (wenn das Wetter mitspielt) raus gehen, wo sie dann auch im Sandkasten spielen, Fahrrad/Bobbycar/etc.. fahren, Fussball spielen usw. können.

Alles in Allem dachte ich, dass es anstrengender ist im Kindergarten zu arbeiten, allerdings macht es sogar Spaß und ich freue mich auf die kommende Woche.

 

Schreibe einen Kommentar