Freude schenken

Es ist immer wieder bemerkenswert wie sehr sich Menschen ähneln und sich doch unterscheiden. Das durfte ich in der letzten Woche erleben. Durch das Praktikum kommt man mit den verschiedensten Menschen in Kontakt und egal wie alt sie sind oder egal ob sie gesundheitlich eingeschränkt sind oder nicht, eines haben sie alle gemeinsam: sie freuen sich, dass es Menschen gibt, die sich für sie interessieren.

Ich arbeite ich in den drei Wochen bei einem Ambulanten Pflegedienst mit. Anfangs war mir nicht ganz klar, dass unsere Arbeit nicht nur darin besteht, die Menschen bei ihrer Arbeit zu unterstützen, sie zu Arztterminen zu fahren oder ihnen anderweitig zu helfen, sondern auch sehr vom Zuhören geprägt ist. Jeder von den Menschen hat eine eigene Geschichte und wenn es ihnen wichtig ist, einfach zu reden, dann reden wir mit ihnen, auch wenn das möglicherweise einen Großteil der Arbeitszeit ausmacht.

Außerdem war es schön zu sehen, dass sich nicht nur die diese Menschen freuen, sondern auch meine Kollegen. Ich freue mich, am Montag wieder zur Arbeit zu gehen.

Schreibe einen Kommentar