Schüler (der GSKi) aus einer anderen Sicht wahrnehmen

Ich hab jetzt über eine Woche meines DP’s hinter mir. Ich bin positiv überrascht, Schüler einmal von einer anderen Sicht her wahrzunehmen und zwar die aus der Sicht der Sozialpädagogen.

Sie haben eine vielfältige Arbeit und jeden Tag hat man unterschiedliche Termine und Programme. Man bekommt Problemfälle einzelner Kinder mit und Problematiken in einer Klasse wie zum Beispiel Mobbingfälle. Man ist bei Beratungsgesprächen dabei oder bei Seminaren mit mehreren Sozialpädagogen anderer Schulen. Unter anderem muss ich mich auch mit einzelnen Thematiken auseinandersetzen, zum Beispiel mit den “Social Media”.

Man ist häufig in Kontakt mit Schülern und man verbringt fast jede Mittagspause zusammen mit Kindern in einem Spieleraum oder im Ruheraum und beschäftigt sich mit den Schülern. Es kommen Schüler aus vielen unterschiedlichen Stufen zu den Angeboten und viele spielen zusammen etwas, zum Beispiel Billard oder Kicker.

Besonders an den Sozialpädagogen finde ich, dass sie auf einer ganz anderen Ebene stehen als die Lehrer. Man wird von den Schülern geduzt und man nimmt eher die “Freund/in” Rolle ein.

Ich bin gespannt auf die weiteren Wochen und was noch so auf mich zukommt.

Bis Bald

Schreibe einen Kommentar