Die letzte Woche im Kindergarten

Die letzte Woche im Kindergarten war noch einmal sehr aufregend.

Wir besuchten nun andere Spielplätze und besuchten noch einen anderen Kindergarten.

Zudem verabschiedeten wir die Ältesten, die nun die Grundschule besuchen.

Als Abschluss für die Ältesten gab es dann noch einen Ausflug zum Reiterhof und ein Grillfest.

Als nun auch ich verabschiedet wurde, erhielt ich noch ein kleines Dankeschön im Form eines kleines Geschenks.

 

Meine letzte Woche im Blindenheim

Meine letzte Praktikumswoche
In meiner letzten Woche im Blindenheim habe Ich nochmal viel mit dem Blinden unternommen. Ich habe sie morgens zur Arbeit begleitet oder war mit ihnen am Nachmittag spazieren im Park wo sie sich mit mir lange unterhalten haben. Außerdem bin ich an manchen Tagen mit ein paar der Bewohner ins Dorf gegangen und habe ihnen dort bei Erledigungen geholfen. Es war schön zu sehen wie Lebensfroh Sie doch trotz ihrer zum Teil auch schweren Erkrankungen sind. Dadurch, dass ich in der Zeit viel erlebt habe vergingen die drei Wochen sehr schnell. Abschließend kann ich sagen, dass mir das Praktikum sehr viel Spaß gemacht hat und ich viel gelernt habe. Dadurch, dass ich die Bewohner doch ganz gut kennen gelernt habe, habe ich vor sie auch mal wieder zu besuchen.

Meine zweite Woche im Blindenheim

In der zweiten Woche des Praktikums haben wir die Bewohner der Wohngruppen auf das Sommerfest das am Freitag anstand vorbereitet. Für viele war es ein besonderer Tag, weil dort alle Wohngruppen zusammengekommen sind und sich viele dort mit ihren Familien getroffen haben. Dieses Jahr war das Fest im Blindenheim in Hagen. Es war schön zu sehen wie viel Spaß alle hatten z.B. konnten sie an einer Tombola teilnehmen wo es wirklich gute Preise gab oder ein Motorrad Club hat sich bereit erklärt die Blinden in einem Beiwagen für eine kleine Runde durch Hagen mitzunehmen. Was mir persönlich am meisten gefallen hat, war die Band die an dem Tag aufgetreten ist. Sie haben schon Wochen vorher in Valbert geprobt und einen Wirklich guten Auftritt hingelegt. Begeistert war ich davon wie gut sie doch ihre Instrumente beherrschten. Insgesamt hat mir die zweite Woche viel Spaß gemacht.

Dp 2019: Klinikum Rechts der Isar- Fazit

Die 3 Wochen die ich, als Praktikant, im Krankenhaus verbracht habe, waren für mich sehr lehrreich.

Einerseits hat mir mein Dp gezeigt, wie der Alltag von Pfleger & Pflegerinnen aussieht und dass diese Menschen großen Respekt verdienen, da sie sich täglich um ander Menschen kümmern, obwohl es auch eine ganze Reihe an „unschönen“ Aufgaben gibt ( z.B Körperpflege, Windelwechsel, usw.)

Andererseits hatte ich während des Dps die Chance mich Situation zu stellen, welche mich zu Beginn etwas „eingeschüchtert“ haben… somit hat mir das Praktikum geholfen mich an der ein oder anderen Stelle zu überwinden.

Eine weitere Erkenntnis, welche ich aus dem DP mitnehmen konnte, ist die, dass ich später nicht als Pflegers arbeiten möchte  (…obwohl mir die Zeit im Krankenhaus gut gefallen hat)

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial